Neu: E-Bikes im Rathaus-Fuhrpark

23. Juni 2012 (Märkische Oderzeitung Strausberg, Irina Voigt)

Zwei neue Dienstfahrräder - moderne Elektro-Bikes - wurden am Freitag in der Hoppegartener Gemeindeverwaltung in „den Dienst gestellt“. Damit sollen die Rathausmitarbeiter kurze Fahrten in die Einrichtungen unternehmen können und den Dienstwagen stehen lassen.

Bisher standen in der Garage der Gemeindeverwaltung zwei ältere Fahrräder, die aber nur selten genutzt wurden. Am Freitag zeigte sich, dass die Rathausmitarbeiter nun fest entschlossen sind, Außentermine mit dem Fahrrad zu unternehmen.

Gerade in den heißen Sommermonaten „ist es ein Unterschied, in den überhitzten Dienstwagen zu steigen oder auf das E-Bike, dessen Benutzung auch noch Spaß macht“, berichtet die stellvertretende Bürgermeisterin Angela Schnabel nach einer E-Bike-Dienstfahrt zur Radverkehrskonferenz des Landkreises MOL und des Bezirkes Marzahn/Hellersdorf von Altlandsberg nach Hellersdorf in der vergangenen Woche. „Wir waren schnell und doch unbeschwert unterwegs, so dass ich gar nicht erschöpft oder verschwitzt meinen folgenden Termin wahrnehmen konnte“, sagt sie. Die beiden Räder hat die Jugendwerkstatt Hönow an die Verwaltung übergeben, die dafür Miete zahlt. Den Service und eventuell nötige Reparaturen übernimmt die Jugendwerkstatt.

„Damit leistet das - seit April 2012 mit EU-Geldern geförderte - Kooperationsprojekt der LAG Märkische Seen mit der LAG Oderland und dem Tourismusverband Seenland Oder-Spree einen weiteren Beitrag zur breiteren Nutzung ökologisch sinnvoller und technisch innovativer Fortbewegung in unserem Landkreis“, erklärt Projektleiter Detlef Grabsch.

Das Netzwerk betreibt derzeit 19 Mietstationen für E-Bikes in den beiden Landkreisen LOS und MOL, 20 sollten es zum Ende der Fahrradsaison werden. Dieses Ziel wurde nun bereits mit der „Station Gemeindeverwaltung“ rein rechnerisch erreicht. Abgesehen von der ökologischen Bedeutung und dem Spaßfaktor bekommen mit diesem Projekt vor allem kleine Unternehmer/Existenzgründer, Arbeitsförderprojekte, aber auch Touristeninformationen die Möglichkeit, ihr wirtschaftliches Portfolio um ein attraktives Angebot zu erweitern.

„Das wird schon sehr gut angenommen“, berichtet Stefan Döbrich von der Jugendwerkstatt. Es sei unkompliziert, sich eins der 60 E-Bikes auszuleihen. „Wir können auf Anfragen in jedwedem Ort zwischen Eisenhüttenstadt und Bad Freienwalde reagieren, in denen unsere 19 Stationen eingerichtet sind“, sagt er. Richtig beliebt seien inzwischen Touren, die das Umwelthotel in Buckow von Jens Wandel organisiert und anbietet.

Derweil haben sich vor dem Hoppegartener Rathaus alle Mitarbeiter eingefunden und drehen zur Probe Runde um Runde. „Diese modernen Räder werden wohl nicht viel Pause haben“, freut sich Bürgermeister Karsten Knobbe (Linke) über die Anschaffung und mögliche Spareffekte bei den Dienstautos.

Hier der Link zur Veröffentlichung auf den Seiten der MOZ.

ebikefreundlich normal

 

kommunen normal

gebraucht normal

Aktuelles

19.04.2021 - Genießen im Oderbruch

Der Erlenhof im Oderbruch hat sich bei seinen Gästen einen besonders guten Ruf erarbeitet. Seit vielen Jahren aktiver Teil des Netzwerkes Sonne auf Rädern, kommt in seiner Nachbarschaft eine weitere touristische Perle hinzu. Ganz herzlich begrüßen wir als neuen Vermieter Radler’s Hof, der sich direkt am Oder-Neiße-Radweg befindet.

 

Weiterlesen ...

Kontakt

Email:
Betreff:
Nachricht:
4 + 2 =

Wetter

Heute
7°C
Luftdruck: 1027 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: SO
Geschwindigkeit: 11 km/h
Morgen
12°C
© Deutscher Wetterdienst