Storkower Burgladen - mit Volldampf in die Saison

28. April 2016 (Märkische Online Zeitung Redaktion Beeskow, Iris Stoff) 
 
Wer die Tourist-Information auf der Burg Storkow betritt, findet jetzt ein etwas anderes Ambiente vor. Vor dem Tresen sind beidseitig Regale aufgebaut, wo Produkte aus der Region feilgeboten werden. Und im Ausstellungsraum gleich linkerhand gibt es einen ganz besonderen Monitor.  
 
Anliegen der Burg-Mitarbeiter ist es, neben dem klassischen Service einer Tourist-Information mehr als bisher etwas Regionaltypisches zum Mitnehmen anzubieten. "Unsere Verkaufsfläche wurde deshalb verdoppelt und die Produktvielfalt hat sich verdreifacht", sagt Tourismusmanager Andreas Gordalla. Und es sollen nicht nur Angebote für die Besucher der Stadt sein. "Wir wollen auch den Einheimischen zeigen was es in der Region alles gibt", betont er. Täglich kommen nach seinen Angaben durchschnittlich 82 Personen in die Tourist-Info auf der Storkower Burg. Im Jahr sind es immerhin 30 000 Menschen, welche die Info und die Ausstellungen aufsuchen. 
 
"Bei der Ausdehnung des Burgladens haben wir uns auf drei Schwerpunkte konzentriert", erklärt Franziska Kreis, die zuständige Mitarbeiterin für das Naturpark-Besucherzentum. Das seien Produkte aus der Region, Souvenirs mit einem Bezug zum Naturpark, der Stadt Storkow, der Burg und der Ausstellung sowie Literatur mit Bezug zur regionalen Geschichte. So finden sich in den Regalen unter anderem handgemachte Nudeln aus Groß Eichholz, Schokolade aus Beelitz, Likör aus der Kleinen Schänke Kummersdorf, Marmelade von Gudrun Wiss aus Schwerin, Bier von der Brauerei Hopfenhexe aus Groß Eichholz, Honig von den Burgbienen oder handgemachte Seife und Töpferwaren aus dem Storkower Kulturverein. "Wir sind immer auf der Suche nach Produkten, die hier gut reinpassen und authentisch sind", betont die Leiterin der Tourist-Information Sylvia Bartusch. "Wer möchte, kann sich hier auch einen Präsentkorb zusammenstellen lassen." Zu den angebotenen Souvenirs gehört das Storkower Wappentier "Storki" in mehreren Plüsch-, Holz- oder Keramik-Varianten. Kinder können sich als Erinnerung an die Ritterburg ein Holz-Schwert oder Holz-Schild kaufen. Die werden übrigens in Lieberose hergestellt. 
 
Neu ist in diesem Jahr auch die Ausleihe von E-Bikes. In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Sonne auf Rädern stehen derzeit zwei solcher akkubetriebenen Drahtesel zur Verfügung. "Wir werden jetzt abwarten, wie das Interesse ist und die Zahl später vielleicht aufstocken", sagt Sylvia Bartusch. "Die ersten Anmeldungen liegen schon vor." 
 
Eine weitere Neuerung in Sachen Besucherservice findet sich gleich, wenn man von der Tourist-Info linkerhand ins Natureum geht. Auf einem Monitor laufen dort nonstop Informationen über Veranstaltungen in der ganzen Region. Auch über das, was in der Alten Schulscheune in DiensdorfRadlow passiert. "Das alles soll demnächst auch auf Monitore in der Bibliothek und im Bürgerbüro im Rathaus übertragen werden. Wer eine Veranstaltung bekanntmachen will, kann sich an uns wenden", lädt Andreas Gordalla ein. Möglich werde dieses Angebot durch eine Kooperation mit Brandenburg Entertainment. "Silvio Linn hat uns dafür die Technik gesponsert", freut sich der Tourismusmanager. 
 

ebikefreundlich normal

 

kommunen normal

gebraucht normal

Aktuelles

03.09.2017 - Fahrraderlebnistag für die ganze Familie zum Radscharmützel in Storkow

Unter dem Motto "Erfahren« Sie am 3. September 2017 die Region rund um den Scharmützelsee und Storkower See" beteiligten wir uns in Vorbereitung des Startes mit einem Info-Stand auf dem Marktplatz in Storkow.  

 

Weiterlesen ...

Kontakt

Email:
Betreff:
Nachricht:
4 + 2 =

Wetter

Bewölkt

5°C

Bewölkt

Feuchtigkeit: 82%

Wind: 35.40 km/h

  • 20 Nov 2017

    Rain And Snow 6°C -1°C

  • 21 Nov 2017

    Bewölkt 4°C 2°C